CHELAT-THERAPIE

Bei der Chelat-Therapie handelt es sich um eine Entgiftungstherapie zur Ausleitung von Metallen durch Infusionen mit einem sogenannten Chelatbildner (DMSA oder EDTA).
Dieser bindet z.B. Schwermetalle aufgrund seiner ringförmigen Struktur und bildet eine stabile chemische Verbindung. Diese wird über die Nieren ausgeschieden, und das Schwermetall kann so unseren Körper verlassen.

Wie läuft die Chelat-Therapie ab?
Blut und Harn werden im Labor hinsichtlich einer Metall-Belastung untersucht und die Nierenfunktion überprüft. Hiernach richtet sich die Therapie.
Die Chelat-Infusion dauert zwischen 2–3 Stunden. Nach fünf Verabreichungen erfolgt eine erneute Laborkontrolle.

Ich arbeite nach den Richtlinien der Deutschen Akademie für Chelat-Therapie (DACT) und bin geprüftes Mitglied Deutscher Chelat-Therapeuten e.V.

Kosten pro Infusion 110,- €